Lützenhardt – Fronleichnam, DANKE – Gemeinschaft leben und erleben –

Lützenhardt – Fronleichnam, DANKE - Gemeinschaft leben und erleben –

Dankbar und glücklich schauen wir auf das vergangene Fronleichnamsfest zurück. Dank vieler Helferinnen und Helfern war es in diesem ersten Jahr „nach“ Corona möglich, ein Fest bei göttlichem Wetter zur Ehre Gottes und zur Freude der Menschen zu feiern. Es ist uns ein Anliegen, der großen Schar an Helferinnen und Helfern Dank zu sagen. Die große Bereitschaft von so vielen Helfern ist jedes Jahr einmalig, macht es aber auch unmöglich, nur wenige einzelne in Dankesworten hervorzuheben.

Allen, die sich in welcher Weise auch immer eingebracht haben und damit zum sehr guten Gelingen von Fronleichnam beigetragen haben, ein herzliches Vergelt`s Gott!

Den Festerlös werden wir zu einem späteren Zeitpunkt veröffentlichen. Der Festgewinn wird aufgeteilt: 50 % Kindergarten, 25 % Arari-Missionsprojekt, 25 % Kirchengemeinde.

Holy Hour Jugendgebetskreis „Let him shine on you””

Holy Hour Jugendgebetskreis „Let him shine on you””

Dich erwartet eine Stunde eucharistische Anbetung mit Gebetsimpulsen und ruhigem Lobpreis. Einmal im Monat, erstmals am Sonntag, 26. Juni um 18.30 Uhr in der Herz-Jesu Kirche Lützenhardt.

Die Kirchengemeinde freut sich, dass sich ein kleiner Kreis junger Leute zu einem regelmäßigen Gebetskreis in unserer Herz-Jesu Kirche Lützenhardt treffen möchte.

Die Verantwortlichen: Maria Weber und Toni Babic

Weitere Infos unter

https://www.jugend2000.org/ueber-uns/

Pfingsten in unserer Seelsorgeeinheit

Pfingsten in unserer Seelsorgeeinheit

Pfingsten ist der Tag, an dem das Herz Feuer fängt und die Seele Flügel bekommt.

Pfingsten – Hochfest

bereits Samstag:
19.00 Uhr in Pfalzgrafenweiler – Eucharistiefeier
Sonntag, 05.06.
09.00 Uhr Heiligenbronn – Eucharistiefeier
09.00 Uhr Salzstetten – Eucharistiefeier
10.30 Uhr Lützenhardt – Eucharistiefeier
18.00 Uhr Heiligenbronn – Friedensgebet am Stern
19.00 Uhr Salzstetten – Rosenkranz

 

Montag, 06.06. Pfingstmontag

09.00 Uhr Heiligenbronn – Eucharistiefeier
10.30 Uhr Tumlingen-Schellenberghütte – Ökumenischer Gottesdienst; bei Regen in der katholischen Herz-Jesu-Kirche Lützenhardt
17.30 Uhr Heiligenbronn – Eucharistische Anbetung / 18.00 Uhr Vesper

Sr. M. Irmentrudis Berktold – Ruhe in Frieden

Sr. M. Irmentrudis Berktold - Ruhe in Frieden

Sr. M. Irmentrudis Berktold wurde am 23. Februar 1936 in Kempten/Allgäu geboren.
Sie trat am 06. September 1949 in die Gemeinschaft der Franziskanerinnen von Heiligenbronn ein, wurde 1959 eingekleidet und legte am 24. März 1960 ihre Profess ab. Sie verstarb am 23. Mai 2022 nach schwerer Krankheit im 87. Lebensjahr und im 63. Jahr ihrer Ordensprofess und gab so ihr Leben in die Hand des Schöpfers zurück.


Das Requiem mit anschließender Beerdigung findet am Dienstag, 31.05.2022 um 14 Uhr in der Wallfahrtskirche Kloster Heiligenbronn/Schramberg statt.

In der Wallfahrtskirche Heiligenbronn/Waldachtal beten wir das Requiem beim Wallfahrtsgottesdienst am Donnerstag, 2. Juni um 9.00 Uhr.


Wir sind als Gemeinschaft sehr dankbar für das Lebens- und Glaubenszeugnis von Sr. M. Irmentrudis.
Möge sie nun Frieden, Erlösung und Freude finden in der Liebe des dreifaltigen Gottes.

⇒ Kloster Heiligenbronn (Quelle des Textes)

Bei ihrem 60-jährigen Professjubiläum 2020 sagte sie im Blick auf ihren weiteren Weg:
Ich will jeden Tag bewusst leben und offen sein für den Anruf der Stunde.

Christi Himmelfahrt – Hochfest der Kirche

Christi Himmelfahrt - Hochfest der Kirche

Fest Christi Himmelfahrt, 26.05.2022
Am Himmelfahrtstag, Donnerstag 26. Mai, werden aus Lützenhardt (Treffpunkt in der Kirche um 9 Uhr) und Salzstetten (Treffpunkt in der Kirche um 9 Uhr) Gläubige in einer Öschprozession (Bittgebet durch die Fluren) nach Heiligenbronn ziehen.
In der Wallfahrtskirche Heiligenbronn findet ein gemeinsamer Gottesdienst um 10 Uhr statt.
Anschließende Möglichkeit zur Begegnung bei Kaffee, Getränken und Gebäck.
Seien Sie herzlich eingeladen.

Christi Himmelfahrt: Vielfältiges Brauchtum
Vielen ist dieser Tag vor allem als Vatertag bekannt. Männer ziehen durch Kneipen oder treffen sich zu Radtouren. Dass dieser Tag aber seit den 30er Jahren in ganz Deutschland ein gesetzlicher Feiertag ist, liegt an einem christlichen Fest.
Die Rückkehr Jesu Christi zu seinem Vater
Den Grund für Christi Himmelfahrt kennen nur die wenigsten. Jeweils genau 40 Tage nach dem Ostersonntag und damit immer an einem Donnerstag gedenken die Gläubigen der Rückkehr des Gottessohnes zu seinem Vater im Himmel. Dabei berufen sie sich neben dem Lukasevangelium auf das erste Kapitel der Apostelgeschichte im Neuen Testament. Dort steht geschrieben, dass Jesus nach seiner Auferstehung noch vierzig Tage zu seinen Jüngern gesprochen habe (Apostelgeschichte 1,3), dann sei er „aufgehoben“ worden und eine „Wolke nahm ihn auf vor ihren Augen weg“ (Apostelgeschichte 1,9). Mit der Auffahrt Christi in den Himmel ist die Osterzeit beendet.

„Ihr habt gehört – Ich aber sage euch!“

„Ihr habt gehört – Ich aber sage euch!“
Lectio DIVINA – Die Bergpredigt gemeinsam lesen

Herzliche Einladung zum nächsten Bibel-Lese-Projekt „Die Bibel lesen mit Herz und Verstand“.
Wir lesen in der kontemplativ-betrachtenden Weise der „Lectio divina“ die Bergpredigt aus dem Matthäusevangelium (MT 5-7) und entdecken ihre Bedeutung für unser Leben.
Wo: Gemeindezentrum Salzstetten
Wann: Montag: 25. April und fünf weitere Abende (02., 09., 16., 23. und 30. Mai) jeweils um 19.30 Uhr.