Dekanatswallfahrt im Dekanat Freudenstadt, 24.+25. September 2022

Dekanatswallfahrt im Dekanat Freudenstadt, 24.+25. September 2022

⇒ Friedensfahnen malen Bereits am 6. September wollen wir mit Kindern Friedensfahnen malen.

Unter dem Thema „Der Friede sei mit Euch“ steht in diesem Jahr die Dekanatswallfahrt in Heiligenbronn am Sonntag, 25. September 2022. Der Wallfahrtgottesdienst findet wieder um 10:00 Uhr in der Omnibushalle der Firma Schweizer Reisen am Ortsrand von Lützenhardt statt. Um 9.30 Uhr wird das Gnadenbild in einer feierlichen Prozession von der Wallfahrtskirche überführt. Bischof Dr. Gebhard Fürst wird als Festzelebrant den Wallfahrtsgottesdienst gestalten. Für die musikalische Umrahmung des Gottesdienstes sorgt ein Dekanatschor mit dem Bläserquartett „Quartventil“ unter der Leitung von Regionalkantor Karl Echle und ein Chor der kroatischen Gemeinde Freudenstadt. Für ein schmackhaftes und kostengünstiges Mittagessen, Kaffee und Kuchen sorgen die ehrenamtlichen Mitarbeiter aus dem Dekanat und den Kirchengemeinden. Die traditionelle Andacht findet um 14.00 Uhr wie gewohnt in der Wallfahrtskirche in Heiligenbronn statt.

Familienangebote  Für Kinder und Familien werden ab 9:30 Uhr ein spiritueller Impuls, Kreativworkshops, ein Spieleparcours, ein Waldspaziergang sowie ein kostenloses Mittagessen angeboten. Nähere Infos hierzu im September.

Taize-Gebet Nach der erfolgreichen Premiere im letzten Jahr, findet auch dieses Jahr am Vorabend der Wallfahrtstages, am Samstag, 24.9.22, um 19:00 Uhr ein Taizé-Gebet ebenfalls in der Fahrzeughalle in Lützenhardt statt, welches von der Band „The Sky Voices“ aus Freudenstadt und der BDKJ-Dekanatsleitung gestaltet wird. Anschließend wird es die Möglichkeit zur Begegnung bei Getränken und Gebäck geben. Herzliche Einladung auch hierzu.

Holy Hour Jugendgebetskreis „Let him shine on you””

Holy Hour Jugendgebetskreis „Let him shine on you””

Dich erwartet eine Stunde eucharistische Anbetung mit Gebetsimpulsen und ruhigem Lobpreis. Einmal im Monat, erstmals am Sonntag, 26. Juni um 18.30 Uhr in der Herz-Jesu Kirche Lützenhardt.

Die Kirchengemeinde freut sich, dass sich ein kleiner Kreis junger Leute zu einem regelmäßigen Gebetskreis in unserer Herz-Jesu Kirche Lützenhardt treffen möchte.

Die Verantwortlichen: Maria Weber und Toni Babic

Weitere Infos unter

https://www.jugend2000.org/ueber-uns/

Pfingsten in unserer Seelsorgeeinheit

Pfingsten in unserer Seelsorgeeinheit

Pfingsten ist der Tag, an dem das Herz Feuer fängt und die Seele Flügel bekommt.

Pfingsten – Hochfest

bereits Samstag:
19.00 Uhr in Pfalzgrafenweiler – Eucharistiefeier
Sonntag, 05.06.
09.00 Uhr Heiligenbronn – Eucharistiefeier
09.00 Uhr Salzstetten – Eucharistiefeier
10.30 Uhr Lützenhardt – Eucharistiefeier
18.00 Uhr Heiligenbronn – Friedensgebet am Stern
19.00 Uhr Salzstetten – Rosenkranz

 

Montag, 06.06. Pfingstmontag

09.00 Uhr Heiligenbronn – Eucharistiefeier
10.30 Uhr Tumlingen-Schellenberghütte – Ökumenischer Gottesdienst; bei Regen in der katholischen Herz-Jesu-Kirche Lützenhardt
17.30 Uhr Heiligenbronn – Eucharistische Anbetung / 18.00 Uhr Vesper

Sr. M. Irmentrudis Berktold – Ruhe in Frieden

Sr. M. Irmentrudis Berktold - Ruhe in Frieden

Sr. M. Irmentrudis Berktold wurde am 23. Februar 1936 in Kempten/Allgäu geboren.
Sie trat am 06. September 1949 in die Gemeinschaft der Franziskanerinnen von Heiligenbronn ein, wurde 1959 eingekleidet und legte am 24. März 1960 ihre Profess ab. Sie verstarb am 23. Mai 2022 nach schwerer Krankheit im 87. Lebensjahr und im 63. Jahr ihrer Ordensprofess und gab so ihr Leben in die Hand des Schöpfers zurück.


Das Requiem mit anschließender Beerdigung findet am Dienstag, 31.05.2022 um 14 Uhr in der Wallfahrtskirche Kloster Heiligenbronn/Schramberg statt.

In der Wallfahrtskirche Heiligenbronn/Waldachtal beten wir das Requiem beim Wallfahrtsgottesdienst am Donnerstag, 2. Juni um 9.00 Uhr.


Wir sind als Gemeinschaft sehr dankbar für das Lebens- und Glaubenszeugnis von Sr. M. Irmentrudis.
Möge sie nun Frieden, Erlösung und Freude finden in der Liebe des dreifaltigen Gottes.

⇒ Kloster Heiligenbronn (Quelle des Textes)

Bei ihrem 60-jährigen Professjubiläum 2020 sagte sie im Blick auf ihren weiteren Weg:
Ich will jeden Tag bewusst leben und offen sein für den Anruf der Stunde.