Ein Weihnachtsgruß

Liebe Christen!
Es gibt im Lateinischen ein Sprichwort, das lautet: „tempus fugit“ – zu Deutsch: „die Zeit flieht“.
Das Zeitgefühl hat sich in den letzten 1,5 Jahren der Pandemie stark verändert. Ein jeder sehnt sich nach einem Stück Normalität und Stabilität.
Helfen könnten uns „die kleinen Tugenden“, wie sie der Hl. Franz von Sales (1567-1622) in seiner Schrift „Philothea“ motivierend nennt:
Die Achtsamkeit, Beharrlichkeit, Gelassenheit, Fröhlichkeit, Herzlichkeit sowie die Dankbarkeit.
Ich möchte Sie dazu ermutigen und Ihnen persönlich und im Namen der Kirchengemeinden frohe Weihnachten und ein gesegnetes Neues Jahr wünschen.
Ihr
Pfarrer Anton Romer

 Weihnachtsbrief 2021